Open Widget Area

HILDE JANICH

1953 Geboren in Hilden
1972-75 Besuch der Pädagogischen Hochschule, Neuss
1976-80 Lehrerin an Hauptschulen in Duisburg
1980-83 Goldschmiedelehre in Bochum und Düsseldorf
1983-87 Goldschmiedin in verschiedenen Werkstätten in Neuss und Düsseldorf
1987-92 Studium an der FH-Düsseldorf Fachbereich Produktdesign
1992 Diplom bei Prof. E. Holder
“Schmuck zum Thema Schatten”
seit 1992 Selbstständig als Schmuckdesignerin

1991 “Buchschließen”, Buchbinderei Mergemeier, Düsseldorf, 2. Preis beim Wettbewerb
1993 “Manu Factum – ’93”, Handwerkskammer, Düsseldorf
1994 “Schmuck Hilde Janich”, Stadtbücherei Hilden
1995
“Sommerschmuck”, Galerie Alpha, Würzburg

“Transparent – Pergament”, Stadtmuseum, Düsseldorf

Schmuckentwürfe für Firma Berolina, Pforzheim

1996
Galerie Hélène Porée, Paris

seither Zusammenarbeit mit Charon Kransen, New York

1998 “Jewellery Moves”, National Museums of Scotland, Edinburgh
1999 Selection 1999, Zeche Zollverein, Essen
“Loving Energy”, Wettbewerb, Tokyo: Anerkennung

seither Zusammenarbeit mit Studio GR. 20, Padua

2000 Selection 2000, Zeche Zollverein, Essen
Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg, 1 Ankauf

2001 Sotheby´s, London
2002
ELLE Plus, Veröffentlichung (2 Seiten)

“nicht ohne”, Projekt der FH Düsseldorf

2004
Einzelausstellung, Stadtsparkasse, Essen, Regionaldirektion

“Kunsthandwerk & Design”, Veröffentlichung (4 Seiten)

“Natur ganz Kunst”, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

Leitung des Workshops:
“Vergänglichkeit oder die Strukturen im Chaos”
Zeichenakademie-Sommer, Staatliche Zeichenakademie Hanau
2005
GZ Art+Design 2/2005, Veröffentlichung
Portrait “Mystical skin – jewelry made of parchment”

2006
Galerie BANKOSHA, Tokyo
Ausstellung mit Kazuko Nishibayashi

2007
GZ, Veröffentlichung Portrait

“SCHMUCK” Veröffentlichung Portrait

2008
Juwelier Zickgraf, Limburgerhof – Vortrag und Ausstellung

purador, Pressemitteilung

2009
Vortrag und Ausstellung:
Atelier Inge Böll, Essen
Galerie Ringelhan, Mühlheim
Atelier Ingrid Bugla, Essen

Galerie BANKOSHA, Tokyo
Ausstellung mit Kazuko Nishibayashi

S points-Partner der Sparkasse Essen

2010
Vortrag und Ausstellung: “Schmuck-Form-Kunst”
Dieter Zellweger, Lübeck

2011
Eunique, Karlsruhe
ausgestellt durch Galerie CraftKontor

Manufactum Warenhaus Düsseldorf – Präsentation

2012
7. Designmesse 2012 “femme II”
Frauenmuseum, Bonn

UNIKATE ’12, Düsseldorf

“LIEBLINGSSTÜCKE – Markt der Unikate”
AKK (Angewandte Kunst Köln)

2013
Design-Markt,
MAKK – Museum für angewandte Kunst Köln

26. Landesausstellung zur Ermittlung des „Staatspreises für das Kunsthandwerk im Lande Nordrhein-Westfalen“, Dortmund MKK

2014
Vortrag und Ausstellung: “Von der Sehnsucht nach dem Schönen”
galerie#23, Velbert

2002-2011 Inhorgenta, München
2009-2013 Kooperation mit der Firma Manufactum
2013 Kooperation mit der Firma Schünemann

seit 2005 “Kunstspur Essen”
seit 2014 Kooperation mit der Firma ars mundi

Menu